von Jörg Streese

Eine Nacht in der Zappinrinne

Eine Nacht in der Zappinrinne

Written by:
Published on August 21st, 2010 @ 19:10:50 , using 195 Wörter,
Veröffentlicht in Tagebuch der Miss Sophie
Eine Nacht in  der Zappinrinne
Eine Nacht in  der Zappinrinne
Eine Nacht in  der Zappinrinne
Eine Nacht in  der Zappinrinne

Es sieht nach Regen aus, aber ich will jetzt endlich hier los. WNW 4-5, das ist zwar die Richtung in die ich will, nämlich nach Swinoujscie (Swinemünde), aber ich will diesmal über den Dabiesee und dort verläuft die Rictung erstmal Nord und erst im Stettiner Haff würde ich aufkeuzen müssen.

Unter Fock schießt MISS SOPHIE mit 6 Knoten durchs Wasser.

Neben der WYSPA DEBINKA scheine ich ein Tonnenpaar falsch interpretiert zu haben, denn plötzlich spüre ich, dass der Kiel durch Seegras pflügt. Wie ich auch hinterher dieses Tonnenpaar interpretiere, es ergibt keinen Sinn, denn es führt direkt auf diese flache Stelle.

Als ich in die Zappinrinne einlaufe, die den DabieseeA mit der Oder verbindet, entdecke ich einen kleinen Anleger, der für die technische Versorgung eines Leuchtturmes dort angelegt wurde und ich beschließe, hier in dieser wunderbaren Einsamkeit zu bleiben und mich wieder den „Ertrunkenen“ zu widmen.

Wieder sehe ich über mir den Seeadler (oder einen anderen). Eine Schwanenfamilie übt sich in Geschwaderfahrt, es gibt eine zauberische Abendstimmung, ich backe Brot und koche (Gemüse im WOK und Sardinen aus der Dose) und dazu diesmal einen polnischen Wodka, den mir eine Verkäuferin empfahl: ZUBROWKA – Bison Gras Wodka.



 

Noch kein Feedback


Formular wird geladen...