von Jörg Streese

Törnbericht: Dabei ging es so gut los - zurück nach Skulte

Törnbericht: Dabei ging es so gut los - zurück nach Skulte

Written by:
Published on August 18th, 2011 @ 19:36:19 , using 343 Wörter,
Veröffentlicht in Tagebuch der Miss Sophie
Törnbericht: Dabei ging es so gut los  - zurück nach Skulte
Törnbericht: Dabei ging es so gut los  - zurück nach Skulte
Törnbericht: Dabei ging es so gut los  - zurück nach Skulte
Törnbericht: Dabei ging es so gut los  - zurück nach Skulte
Törnbericht: Dabei ging es so gut los  - zurück nach Skulte
Törnbericht: Dabei ging es so gut los  - zurück nach Skulte
Törnbericht: Dabei ging es so gut los  - zurück nach Skulte
Törnbericht: Dabei ging es so gut los  - zurück nach Skulte

Weil Uli am Sonntag-Morgen seinen Flieger in Riga kriegen muss, mussten wir langsam an den Rückweg denken.

Da der Weg zurück SSW verläuft, wir aber bisher immer SW-Wind hatten, waren wir lieber mit den Füßen unterwegs als mit den Segeln, denn das hätte nicht funktioniert - zumindest nicht bei den langen Strecken hier, die zurückgelegt werdern müssen und beim kreuzen sich sofort verdoppeln: aus 30 sm werden dann einfach 60 oder 70 sm.

Für heute war West 4 angesagt und so sind wir um 11:00 los und haben aus der  letzten Erfahrung heraus gleich das 2. Reff im Großsegel dringelassen

In der Einfahrtsrinne war noch von den letzten Tagen eine heftige Welle, gegen die wir bis zur Ansteuerungstonne kräftig gegenan bolzen mussten, dann aber stoben wir nach Süd, und MISS SOPHIE schaufelte mit dem Bug die Wellen weg.

Herrliches Segeln, was Spaß macht, weil es einem die Kraft der Segel und des Schiffes sinnlich vermittelt.

Um 14:00 Uhr können wir unseren Kurs nicht mehr recht halten und machen einen Schlag 7 sm nach West.

Um 15:30 schläft der Wind völlig ein und James muss wieder an die Arbeit.

Wir motoren aber durch eine grandiose Wolkenszenerie, was uns allerdings nicht wirklich entschädigt.

Um 21:00 legen wir bei Dunkelheit, sicher durch das rot-weiß-grüne Sektorenfeuer des Hafens geleitet, in Skulte an - aber den Hafen kennen wir ja schon und wissen schon, wo wir hin müssen.

Weil die kleine Kneipe, wo man auch etwas zu Essen bekommt, doch ein ganzes Stück entfernt ist und nicht mehr aufhaben wird, wenn wir dort ankommen, gibt es mal wieder etwas an Bord zu Essen:

Vorspeise: Frischkäse auf Tomaten, mit Koblauch, Basilikum und Olivenöl verfeinert

1. Hauptgericht: Eine chinesische Suppe verfeinert mit Zwiebeln, Knoblauch und Gewürzen

2. Hauptgericht: Frische Kartoffeln und Sadinen aus der Dose

Nachspeise: eine Avokado mit einem Fischkäse-Inhalt

Dazu Bio-Rotwein aus dem Weinkeller der MISS SOPHIE

Danach gibt es noch ein langes Gespräch über Gott und die Welt bei der schauklelnden Petroleumlampe und den Wetterbericht, der aber für den nächsten Tag wieder kräftigen Südwind ankündigt, der in der südlichen Ostsee Wellen bis 5 Meter aufschaufeln wird und danach Nordwind.

Schaun wir mal.





.

Noch kein Feedback


Formular wird geladen...

©2018 by Jörg Streese • KontaktHilfeb2web hostingblog ads
Blog skin design by Andrew Hreschak