von Jörg Streese

Ich gondel langsam nach tammissari

Ich gondel langsam nach tammissari

Written by:
Published on Juli 16th, 2012 @ 18:45:57 , using 142 Wörter,
Veröffentlicht in Tagebuch der Miss Sophie
Ich gondel langsam nach tammissari
Ich gondel langsam nach tammissari
Ich gondel langsam nach tammissari
Ich gondel langsam nach tammissari
Ich gondel langsam nach tammissari
Ich gondel langsam nach tammissari
Ich gondel langsam nach tammissari
Ich gondel langsam nach tammissari

In der Nacht dreht der Wind auf Ost.


Also morgens los. Wenig Wind, vielleicht 2 Windstärken, d.h. ich gondel hier ganz langsam an der Schären-Landschaft vorbei, was mir ganz recht ist, um sie noch einmal richtig zu inhalieren.


Dann fängt es an zu regnen, aber was stört das schon.


Der Weg nach Tammessari ist nicht so weit, ca. 16 sm. Aber zu spät will ich da auch nicht sein, weil es eine sehr beliebte Zwischensation zu dem westlichen Schärengebiet ist und regelmäßig abends sehr voll sein soll.


Den letzten Teil der Strecke geht es dann wieder Richtung Osten und ich muss Admiral von Schneider zur Arbeit bitten. Dann bin ich da, finde auch gleich eine freie Box, mache fest und begebe mich gleich auf einen Rundgang durch diese schon etwas größere Stadt.


Abends fängt es dann an zu heulen. Wind aus SW.

 

 

Noch kein Feedback


Formular wird geladen...