von Jörg Streese

Helene Schjerfbeck, Schlechtwetter und sonstige Ungemach

Helene Schjerfbeck, Schlechtwetter und sonstige Ungemach

Written by:
Published on Juli 19th, 2012 @ 11:40:54 , using 278 Wörter,
Veröffentlicht in Tagebuch der Miss Sophie
Helene Schjerfbeck, Schlechtwetter und sonstige Ungemach
Helene Schjerfbeck, Schlechtwetter und sonstige Ungemach
Helene Schjerfbeck, Schlechtwetter und sonstige Ungemach
Helene Schjerfbeck, Schlechtwetter und sonstige Ungemach

 

Immer wieder ziehen hier Regenwolken durch und es weht, mal mehr aus Süd, dann mehr aus West.


Aber der Hafen ist schön, nicht zu teuer (14 EUR) und es gibt ein paar Dinge zu regeln.

Ich brauche für die hier üblichen Eisenringe zum Festmachen große Karabiner und in einem Laden entdecke ich günstige Dämpfungsgummies für die Vorleinen.


Dann muss ich meine Gasflasche gegen eine volle tauschen. Dafür bekomme ich von der Hafenmeisterin ihr Dreirad mit Gepäckvorsatz und schon bin ich in dem Laden, der aber meint, die Flasche sei ja noch fast halbvoll. Trotzdem tausche ich, weil ich davon ausgehe, dass dies eine der wenigen Möglichkeiten ist, eine solche Tauschstelle in erreichbarer Entfernung zum Schiff zu finden. Und mit dieser Füllung bin ich jetzt zwei Jahre unterwegs gewesen mit täglich kochen, Teewasser und Abwasch.


Und dann gehe ich in die Ausstellung von Helene Schjerfbeck.

Eine Entdeckung!!!!!

Lebte hier (wenn ich das richtig verstanden habe, in Tammissari, bzw Ekenäs (schwedisch)), zumindest eine lange Zeit mit ihrer alleinstehenden Mutter und zeigt eine erstaunliche Bandbreite von Stilen: pointilistische, kubistische, impressionistische, abstrakte, symbolistische Arbeiten sind dabei.

Und ich finde manche Sachen von ihr einfach wunderschön.

Eine Auswahl davon hier:

http://www.ateneum.fi/default.asp?showInfo=14385&docId=12489

Ach so: lebte von 1862 - 1946, zuletzt in Schweden, vermutlich wegen des Krieges.

Mich plagt eine Sehnenscheidenentzuendung im linken Arm und Hand, so dass ich im Moment mich garnicht traue, die Leinen loszuwerfen, weil ich mit der linken Hand ueberhaupt nicht richtig greifen kann.

Ich hoffe, das ist bald vorbei - zum Glueck ist es hier einfach angenehm und schön.



 

 


 

 

 

 

 

 

 

01425dfö,ld̈́

 

schön und man merkt, dass die Finnen und die Schweden Urlaub haben.

 

 

Noch kein Feedback


Formular wird geladen...