von Jörg Streese

Segeln auf einem Ententeich: Von Heltermaa nach Kuivastu

Segeln auf einem Ententeich: Von Heltermaa nach Kuivastu

Written by:
Published on August 12th, 2012 @ 14:57:23 , using 139 Wörter,
Veröffentlicht in Tagebuch der Miss Sophie
Segeln auf einem Ententeich: Von Heltermaa nach Kuivastu
Segeln auf einem Ententeich: Von Heltermaa nach Kuivastu
Segeln auf einem Ententeich: Von Heltermaa nach Kuivastu

 

Eigentlich sollte der Wind schwach aus NE wehen. Er wehte aber noch schwacher aus Süd. Das hieß James musste an die Arbeit und Admiral von Schneider kam an die Pinne.


Und ich langweilte mich mehr oder weniger, weil ich nichts zu tun hatte, als ab und zu auf den Kartenplotter zu schauen und den Kurs zu überprüfen. Irgendwann angelte ich mir den Belloc und las aus einer Zeit, als Motoren bei Yachties noch nicht sehr verbreitet war.


Dann sichtete ich plötzlich Seehunde, die neugierig MISS SOPHIE nachschauten und dann wohl zu vertrauteren Dingen zurückkehrten.


Nach 7 Stunden war ich in Kuivastu fest und habe ein wenig mit dem sehr netten Hafenmeister hier geplaudert, der mich sofort wieder erkannte.


Morgen früh starte ich zu meinem 60-Seemeilen-Törn auf die kleine Insel Ruhnu im Rigaer Meerbusen und ging daher relativ früh schlafen.

1 Kommentar

Kommentar von: Lothar Jentzsch
Lothar Jentzsch

Es geht jetzt wohl mit Macht dem Ende entgegen, lieber Jörg! Da scheuhst Du dann auch nicht vor dem Motoren. So schnell kommt eigentlich im Baltikum das Eis nicht. Du könntest also noch segeln! Und bis zur Werft zurück ist doch alles noch im Sommer zu schaffen. Darum, nur keine Hektik! Bis bald, Lothar

15.08.12 @ 15:26


Formular wird geladen...