von Jörg Streese

Uwe löst das Wassertankproblem

Uwe löst das Wassertankproblem

Written by:
Published on Juni 5th, 2013 @ 09:46:00 , using 217 Wörter,
Veröffentlicht in Tagebuch der Miss Sophie
Uwe löst das Wassertankproblem
Uwe löst das Wassertankproblem

 

2013_06_01 Mersrags

Sonne, wolkenloser Himmel, 26 Grad und Wind 3 - 4 aus E


Morgens ein Blick in die Bilgen: Alle trocken und ohne Diesel.

Wunderbar.

Nach dem Frühstück widmen wir uns dem Wassertankproblem.

Nach dem mit den verschiedensten Mitteln gemessen wurde beginnt Uwe, den eingegossenen Kunststoff in Millimeterlagen von den Wänden und dem Boden mit dem Multimaster von Fein dort abzuhobeln, wo er sichtbar über dem Normalniveau liegt. Dann wird der Tank wieder in das Segment eingeführt und: immer noch über der Kante – aber weniger.

Also geht es mit dem Schaben weiter. Aber deutlich ist, das das Arbeiten zu Zweit effektiver ist und mehr Spaß macht als alleine da rumzuwurschteln.

Dann ist es irgendwann soweit: der Tank schließt gerade mit den Spanten ab. Wir messen noch einmal und stellen fest, dass er vermutlich eineinhalb Zentimeter über dem Boden hängen muss und wir überlegen, womit wir diesen Teil des Bodens auffüllen können. Nach dem wir verschiedene Hölzchen ausprobiert haben kommt der Gedanke es mit Styropor zumachen. Gesagt getan. Aus dem Müllkontainer werden einige Verpackungsplatten geholt, zurechtgeschnitten und eingelegt und das war es dann.

Puhh.

Ich lade Uwe zum Essen abends ein.

Schnell noch die neue automatische Bilgepumpe angeschlossen und das Kabel für den Emegency-Blitz verlegt und dann beenden wir diesen erfolgreichen Arbeitstag hier in der örtlichen Kneipe bei einem guten billigen Essen.

 

 

 

 

 

 

 

Noch kein Feedback


Formular wird geladen...