von Jörg Streese

Zurück nach Estland, nach Dirhami

Zurück nach Estland, nach Dirhami

Written by:
Published on August 17th, 2014 @ 17:48:00 , using 195 Wörter,
Veröffentlicht in Tagebuch der Miss Sophie
Zurück nach Estland, nach Dirhami
Zurück nach Estland, nach Dirhami

Zurück nach Estland

Morgens um 06:00 wache ich auf, ein Blick auf den Verklicker: Nordwest. 

Also los.

Tee gekocht, dann sofort abgelegt, denn die heutigen 50 Seemeilen bei relativ wenig Wind brauchen Zeit und ich will nicht in die Dunkelheit kommen.

Zu Anfangs ging es ja auch mit dem Wind einigermaßen. Nicht schnell, aber es ging voran.

Bei den beiden Dampfertrails musste ich den Motor zur Hilfe nehmen, denn bei den hier wie am Schnürchen hintereinander langlaufenden Frachter und Containerschiffe muss man schnell diese Schiffsautobahn queren.

Dann wurde der Wind weniger und ich musste leider den Motor mitlaufen lassen.

 Um 13:00 fing mein Motor an zu "husten", ich bekommen einen Riesenschreck, aber nach 10 Minuten rumlaborieren lief er wieder in alter Treue.

Aber der Schreck blieb.

Und bleibt leider, weil ich den Gruind dafür nicht finden kann.

Um 14:00 habe ich die kleine Insel vor Dirhami querab, der Wind ist jetzt ganz eingeschlafen und um 16:00 bin ich in Dirhami fest.

Schaun wir mal, wie es weitergeht .

Ich gönne mir in dem kleinen hier im Hafen angesiedelten, von jungen Leuten aus der Gegend selbst organisierten Cafe noch ein paar - hier ja jetzt wieder bezahlbare - Biere und gehe dann in die Koje.

 

Noch kein Feedback


Formular wird geladen...