von Jörg Streese

Mit der Katamaran-Fähre nach Kuressaare zur Burg des Deutschen Ordens

Mit der Katamaran-Fähre nach Kuressaare zur Burg des Deutschen Ordens

Written by:
Published on Juli 7th, 2016 @ 18:21:00 , using 153 Wörter,
Veröffentlicht in Tagebuch der Miss Sophie
Mit der Katamaran-Fähre nach Kuressaare zur Burg des Deutschen Ordens
Mit der Katamaran-Fähre nach Kuressaare zur Burg des Deutschen Ordens
Mit der Katamaran-Fähre nach Kuressaare zur Burg des Deutschen Ordens
Mit der Katamaran-Fähre nach Kuressaare zur Burg des Deutschen Ordens

Am Mittwoch entscheiden wir, weil immer noch viel Wind steht, mit der Katamaranfähre am nächsten Tag nach Kuressaare zu fahren, um die einzige in Europa noch vollständig erhaltene Burg des Deutschen Ordens zu besuchen.

Als wir morgens um 07:00 Uhr die Karten kaufen, sagen die Mannschaft uns, dass es unsicher sei, ob sie bei dem Wind und Seegang zurück fahren würden und wir müssen uns auf eine Hotelnacht in Kuressaare einstellen.
Ist dann zum Glück nicht eingetreten, aber der Wellengang war schon bemerkenswert, weil ein paar davon vier Meter erreichten (gemessen an dem Bug der Fähre).

Wir werden von einem schwedischen Ehepaar im Auto mitgenommen, wo der Mann noch einmal seinen Geburtsort besuchen wollte und in Kuressaare müssen wir erst einmal ein Frühstück zu uns nehmen, dass wir in einer wunderbaren klitzekleinen Bar bekommen.

Die Burg ist immer wieder ein Erlebnis, aber da ich immer noch recht humpelnd durch die Gegend laufe, bin ich recht schnell auch erschöpft.

Noch kein Feedback


Formular wird geladen...

©2017 by Jörg Streese • KontaktHilfefree bloggreen hostingFrançois
b2evo skin design by Andrew Hreschak