von Jörg Streese

Immer noch eingeweht in Lounaranna - jetzt aber richtig

Immer noch eingeweht in Lounaranna - jetzt aber richtig

Written by:
Published on August 8th, 2016 @ 18:41:00 , using 215 Wörter,
Veröffentlicht in Tagebuch der Miss Sophie
Immer noch eingeweht in Lounaranna - jetzt aber richtig

Es bleibt bei dem SüdWest und wir machen gezwungenermassen Hafentage, aber hier nicht ungern.

 

Am Sobnntag dann sollte es sehr moderate SüdWest-Winde geben, die für mich geeignet schienen, gegenan zu segeln hoch am Wind. Aber wieder sind die verschiedenen Vorhersagemodelle nicht eindeutig sondern variieren ergeblich: DWD W-NW 3-4, am Sonntag-Morgen dann allerdings SW 3-4, Später SW 4-5, also geht nicht. SailGrip SW 3-4, aber ich entscheide mich, wenn irgendwo eine 5 dabei ist, werde ich nicht losgehen.

 

 

Denn in der Nacht hatte ich mir noch einen Zettel gemacht, in welcher Situation ich hier bin:

 

 

  1. Ich bin nicht voll funktionsfähig wegen meiner Bein- und Armbehinderung

  2. Ulrich kann nur sehr begrenzt Funktionen übernehmen, weil er erst zweimal unter Segeln gewesen ist,

  3. Die Wettersituation ist sehr uneindeutig,

  4. Der Motor ist mal wieder nicht verlässlich

 

Und das war gut so, denn wir hatten zumindest in Lounaranna Sadam praktisch überhaupt keinen Wind , den ganzen Tag lang.

 

 

Aber die ganze nächste Woche ist SW 5, 6, 7 angesagt, also heißt das für mich bleiben.

 

 

Ulrich nimmt am Montag einen Flieger zurück nach Bremen und ich werde hier auf eine Windsituation warten müssen, die den Heimwärtstörn ermöglicht.

Heute ist hier aber wieder mal richtig was los:

Der Wiund geht auf SW -W erst 4, dann 5, dann 6 dann 7.

Und so wird es in den mnächsten Tagen bleiben, vielleicht sogar etwas mehr werden.

 

Noch kein Feedback


Formular wird geladen...