von Jörg Streese

Endlich: Der Motor tut was er soll: Laufen!

Endlich: Der Motor tut was er soll: Laufen!

Written by:
Published on August 21st, 2017 @ 10:09:00 , using 94 Wörter,
Veröffentlicht in Tagebuch der Miss Sophie
Endlich: Der Motor tut was er soll: Laufen!

Von Kuivasto nach Kihnu, 17_08_2017

Leichte, mehr oder weniger umlaufende Winde waren gemeldet und ich entschied mich gezwungenermassen, unter Motor zu fahren, aber nicht die 60 meilen nach Ruhnu sondern 45 nach Kihnu, das südöstlich lag, in der Hoffnung, den Südwind dabei segeln zu können.

Ging auch, aber der war so schwach, dass er Miss Sophie nicht voran brachte. Also James.

Seine Bewährungsprobe, 8 - 10 Stunden, mal sehen, ob er das macht.

Er machte, aber der skipper war danach sehr genervt. Aber trotzdem war es ein gutes Gefühl, wieder einen Motor zu haben, auf den man sich verlassen konnte.

 

 

1 Kommentar

Kommentar von:

Moin Jörg, heute schreibe ich an dich, weil du in deinem Tagebuch unter anderem das Windmessgerät erwähnst und dazu einen Uli mit einem L. Ich weiß nicht, ob ich möglicherweise derjenige bin… ich schreibe mich immer mit Doppel -L als Ulli…. jedenfalls hatten du und ich im letzten Sommer tatsächlich auch den Windmesser getestet. - Ich las deine Tagebucheintragungen von diesem Sommer so nach und nach. Dabei kamen die Erinnerungen an unseren gemeinsamen Abschnitt wieder hoch. Ich habe diesen Dreiklang, dich als Skipper, die Miss-Sophie und dann eben Estland in guter Erinnerung und freue mich noch heute, dass das möglich war. - Aktuell habe ich mich mit dir mitgefreut, dass dieser Diesel es nun endlich wieder zuverlässig tut. Das war ja doch ein erhebliches Sicherheitsrisiko. - Eva und mir geht es soweit gut. Wir nutzten hier jede Sonnenstunde, denn sie machte sich in diesem Jahr ja doch relativ rar. Genieße Ruhnu und dann wieder Lettland. Viele herzliche Grüße von Ulli oder eben etwas strenger : Ulrich

23.08.17 @ 10:13


Formular wird geladen...